High Heels

Der Name High Heels leitet sich aus dem englischen für „hohe Absätze“ ab. Darunter werden demnach Damenschuhe verstanden, die Absätze eine Höhe von rund 10 bis zu 14 cm haben.



Die Absatzhöhe ist ausschlaggebend für die Bezeichnung, ab wann ein Damenschuh ein High Heel ist. Unter den magischen 10 cm Absatz sind die Modelle einfacher zu unterscheiden. Ihre Namen werden ab 10cm mit dem Zusatz der „hohen Absätze“ verbunden. Somit gibt es beispielsweise High Heel Stiefel sowie viele weitere Arten mehr.

Die Absatzart ist individuell. Der klassische Absatz ist ein Bleistiftabsatz, also besonders dünn. Da es bei dieser Höhe allerdings recht schwierig ist auf solch zierlichen Absätzen zu laufen, ist es nicht unüblich auch dickere Absätze zu nutzen, damit der Tragekomfort erhöht wird.

Ab 14 cm ist jedoch noch nicht Schluss. Ab dieser Höhe wird meistens von Fetish-Heels, Skyscrapern, Balletheels oder Ähnlichem gesprochen, weil sie in der Regel nicht mehr zum Laufen geeignet sind, sondern nur den erotischen Zweck verfolgen. Sie werden dann in der Szene, im privaten Raum oder für Foto- und Videoaufnahmen getragen.

Wer auf so hohen Absätzen unterwegs ist, der setzt sich ganz klar auch einigen Gefahren aus, die nicht unerwähnt bleiben sollten. Wegen der die Erhöhung der Sprunggelenke und der veränderten Gewichtsverteilung zwischen Vor- und Rückfuß wird die Körperhaltung verändert. Durch einen unsicheren Gang und Stolperquellen kann es zum Umknicken kommen. Zum anderen kann das Tragen von High Heels dazu führen, dass sich das Fußskelett verändert und es kann zu Muskelüberlastungen und –verkürzungen kommen, wenn diese hohen Schuhe zu häufig getragen werden. Es sollte auf jeden Fall beachtet werden, dass diese Heels in einem gesunden Maße und nicht täglich getragen werden. Sollte man unter den Folgen des übermäßigen Tragens leiden, ist die Behandlung nicht nur schwierig, sondern auch alles andere als angenehm. Gerade junge Frauen, die sich noch im Wachstum befinden, sollten auf so hohe Schuhe in jedem Fall verzichten.